Jun 30 2019

Dunkerque, Sonntag der

24h Ruderwache

Hat man erst einmal die Vorzüge eines Autopiloten genossen, kann eine Nacht ohne ihn ganz schön anstrengend werden. Oder – Ein quietschendes Ruder ist nervig, aber wenn nach dem Fetten ständig die Rudersperre einrastet ist das auch nicht komisch. Kurz nach dem Auslaufen aus Scheveningen ist klar, der AP ist in dieser Nacht nicht zu gebrauchen. Der Wind kommt von achtern, die See etwas mehr von Steuerbord. Das Schiff rollt und legt sich weit über. Innen scheppert alles was noch irgendwie Luft hat und nicht festgekeilt ist. Barbara fällt bei diesem Kurs rein kraftmäßig aus.

Gut, dass in dieser Nacht viel los ist. Zuerst die Maas. Wir melden uns wie gewünscht bei „Maas Entry“ an. Der Verkehr geht eigentlich, dennoch müssen wir zwei Mal ausweichen. Dann kommt das weite Scheldedelta mit mehreren Fahrwasser und zum Schluss das Fahrwasser nach Zeebrugge. Schwer abzuschätzen sind die Bagger. Die stehen irgendwo und fahren dann mit einem Mal los. Meistens dann direkt auf uns zu.

Zum Schluss suchen wir uns dann einen Weg durch die Sandbänke vor Dunkerque wo wir nach 24h festmachen.

 

30

Keine Kommentare

Jul 10 2019

Dieppe, Mittwoch der

Dieppe

Wir sind in der Normandie angekommen und leben (und arbeiten) nun schon fast zwei Wochen in Frankreich. Unter der Woche arbeite ich – am Wochenende wird gesegelt. Das funktioniert sehr gut. Am Montag Morgen ist mein Kopf so leer, dass ich SAP neu schreiben lernen muss. Das geht dann aber Dank meiner Projekte sehr schnell. An das Leben in Frankreich haben wir uns gut gewöhnt. Das konnte uns auch gar nicht schwer fallen. Morgens frisches Baguette, Mittags einen leichten Salat und Abends „Moules marinières“ oder frischen Fisch. Nur der französische Wein ist etwas kräftiger wie unser gewohnter Italienische. Den gibt es hier wohl aus Prinzip nicht.

Die erste Woche lagen wir in Dunkerque. Das besondere an der Stadt: Alle Busse sind frei – das erleichtert das Einkaufen ungemein. Nach Feierabend geht es in die Stadt oder mit dem Picknickkorb an den Strand.

In Dunkerque haben uns  die „Albacora“ von Marc und die „Kismet“ von Barbara und Jean Jaques eingeholt. Beide sind ein paar Wochen vor uns aus Harburg gestartet. Das Wiedersehen war sehr herzlich. Und bis hierher nach Dieppe sind wir dann ein Stück gemeinsam gesegelt.

Der Englische Kanal, den wir nach Dunkerque erreicht haben, war für uns harmlos. Kein großer Schiffsverkehr und die Schnellfähren von Dover nach Calais sind auch verschwunden. Etwas ungewohnt ist die Berechnung der Hochwasserzeiten am voraussichtlichen Ankunftsort und die Strömungen. Die halten sich aber mit 2,5Kn maximum noch in Grenzen.

 

 

Eine kurzen Aufenthalt für eine Nacht hatten wir in Bologne sur mer. Hier gibt es einen alten ausgedienten Fähranleger. Das Areal ist komplett von Seevögeln übernommen worden.

 

Dieppe ist eine sehr schöne alte Stadt. Der Fisch-, und vor allem der Muschelfang ist wohl die Haupteinnahmequelle, seit die Piraterie nicht mehr modern ist. Richtig – Dieppe ist ein altes Piratennest. Mit 8 Metern Tidenhub geht es bei Niedrigwasser ordentlich bergan, wenn man vom Steg runter möchte. Die Stadt hat einige sehr schöne Kirchen. An Wochentagen gibt es am Hafen Stände mit frischem Fisch, Seespinnen und Schnecken.

 

Keine Kommentare

Jul 14 2019

Cherbourg, Sonntag der

Cherbourg

Im Gegensatz zu der Information auf Marine Traffic sind wir durchaus am Sonntag morgen in Cherbourg angekommen und nicht kurz vorher verschollen. Also keine Panik, wenn unser AIS Signal mal nicht mehr aufgefangen wird. Das hat nichts zu bedeuten.

Der erste Teil des Törns bis gestern Abend war sehr schön. Eine mäßige Backstagsbrise brachte uns zwar nicht schnell, dafür aber gemütlich voran. Wir haben die Schleppangel ausgeworfen, nur unser Gummifisch kam wohl bei den französischen Meeresbewohnern nicht an. Ab 17:00 schlief der Wind dann leider auch ein und wir mussten die ganze Nacht motoren.

Wir werden hier wieder eine ganze Woche verbringen. Und dann wollen wir mal „rübermachen“ – geht ja nicht, dass wir England ganz rechts liegen lassen.

Keine Kommentare

  • April 2024
    M D M D F S S
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Following

  • Reisen